Über mich

Ich bin Asmira und habe eine zeitlang in einer inklusiven Kita gearbeitet. Hier habe ich hautnah miterlebt, wie schlecht es den Kindern zu Corona- & Lockdownzeiten erging. Deswegen musste ich etwas tun. Deswegen habe ich Jedes Kind ist wertvoll ins Leben gerufen.

Asmira Über mich Jedes Kind ist wertvoll
Über Asmira – Jedes Kind ist wertvoll

Über mich: Meine eigene Bildungsbenachteiligung

1992 bin ich mit 3 Jahren mit meinen Eltern aus Bosnien und Herzegowina, wo damals ein Bürgerkrieg herrschte, nach Deutschland geflohen.

Hier im Norden angekommen, habe ich im Kindergarten die deutsche Sprache von meinen Erzieherinnen beigebracht bekommen.

Ich durfte regulär eingeschult werden und habe dank der Unterstützung durch meine Eltern und wundervoller Lehrerinnen die Gymnasialempfehlung bekommen.

Nach meinem Abitur habe ich zunächst BWL studiert und im Anschluss im Online Marketing gearbeitet. 

Heute folge ich meinem Herzensweg: Bildungsbenachteiligte Kinder unterstützen

Eigentlich wollte ich das Projekt Jedes Kind ist wertvoll später starten. Doch vor allem durch Corona sehe ich den enormen Förderbedarf bei Kindern, die mit Bildungsbenachteiligung konfrontiert sind, tagtäglich und musste einfach jetzt schon handeln.

Wofür ich stehe - Jedes Kind ist wertvoll
Wofür ich stehe – Jedes Kind ist wertvoll

Mit meinem Projekt möchte ich die Heterogenität aller Kinder annehmen und die Stärken dieser Kinder fördern – ganz im Sinne der Inklusion. Hierfür organisiere ich ein Mentor:innenprogramm. Das Kind erhält dabei ein:e stark:e Partner:in an die Hand, mit der/dem das Kind die Selbstwirksamkeit, das Selbstvertrauen und die Resilienz ausbauen kann.